Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Birnenverfall (Candidatus phytoplasma pyri)

Befall mit zellwandlosen Bakterien (Phytoplasmen). Langsame Schwächung des Baumes über einen längeren Zeitraum oder absterben innerhalb kürzester Zeit.

Wirtspflanzen: Birnen und Quitten. Anfälligkeit ist sortenabhängig

Es handelt sich dabei um eine meldpflichtige Krankheit. Meldung beim Amtlichen Pflanzenschutzdienst.

Schadbild:
Es wird zwischen 2 auftretenden Formen unterschieden:

1. Langsamer Birnenverfall
Schwächung des Baumes über einen längeren Zeitraum (Jahre).
- verringertes Triebwachstum,
- Blattaustrieb verspätet und Blattbildung reduziert (Blätter klein und aufgehellt)
- Nekrosen im Bereich der Veredelungsstelle,
- reiche Blüte aber nur geringfügigen Fruchtansatz, kleine Früchte
- Im Spätsommer verfärben sich einzelne Blätter oder ganze Kronenpartien rot und fallen vorzeitig ab.
- Schädigung der Feinwurzeln

2. Rascher Birnenverfall
- Blätter vergilben und welken. Absterben des gesamten Baumes innerhalb weniger Tage oder Wochen.

Lebensweise:
Phytoplasmen sind während des Winters hauptsächlich in den Wurzeln zu finden. Im Frühjahr erfolgt ein Neubefall von der Wurzel aufwärts. Höhepunkt des Befalls im Spätsommer oder Früherbst.

Verbreitung:
Die Übertragung erfolgt durch saugende Insekten (Birnenblattsauger) oder durch vegetative Vermehrung. (Laut bisherigen Informationen keine Übertragungsmöglichkeit durch Pollen, Samen oder Schnittwerkzeuge).

Vorbeugende Maßnahmen:
- Nur kontrollierte Pflanzen kaufen
- auf weniger anfällige Sorten zurückgreifen
weniger anfällige Birnensorten: Bosc's Flaschenbirne und Packhams Triumph.
anfällige Birnensorten: Conference, Williams, Gellerts Butterbirne, Vereinsdechantsbirne, Gräfin von Paris
- Kontrolle der Edelreiser und Unterlagen auf sichtbare Infektionen
- Regelmäßige Befallskontrolle

Direkte Maßnahmen:
- Nach amtlicher Bestätigung (Laboruntersuchung) Rodung und Vernichtung befallener Bäume

Wir unterstützen Sie bei der ökologischen Bewirtschaftung Ihres Gartens und bieten ausgewählte, im Biolandbau zugelassene, Mittel im BIO-GARTEN-Online Shop an.




zuletzt geändert am: 08.06.2016   drucken   zurück