Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Lästlinge: Wohnraum, Terrasse, Balkon….

Der Mensch hat den Planeten Erde grundlegend und nachhaltig verändert.

Viele Tiere und Pflanzen haben sich an die geänderten Bedingungen angepasst, sind den Menschen gefolgt und führen durch ihr oft massenhaftes Auftreten zu Ärgernissen. Die zivilisatorischen Errungenschaften fordern mitunter einen sehr hohen Preis. Natur muss weichen, um Städten, Straßen, Fabriken und Getreidefeldern Platz zu machen.
Doch die Natur ist nicht kampflos gewichen. Manche Arten vermehren sich unter diesen Voraussetzungen sogar besser als in ihrer natürlichen Umgebung. Diese Kulturfolger unter den Lebewesen können aber durch ihr oft massenhaftes Auftreten zu Konflikten führen.

Wir bezeichnen diese Arten als Schädlinge, weil sie unsere Nahrungsvorräte bedrohen, unsere Kleider vernichten oder unser Dach über dem Kopf annagen. Zugegeben, es ist nicht angenehm, mit Ameisen, Mehlmotten oder Silberfischchen die eigenen vier Wände teilen zu müssen, doch sollte der schnelle Griff zur Giftspritze unbedingt vermieden werden.

Mit den richtigen Maßnahmen und den geeigneten Hausmitteln kann auch ohne Einsatz von giftigen oder bedenklichen Substanzen Abhilfe geschaffen werden und die Belästigungen durch ungebetene Gäste gemildert werden.

zuletzt geändert am: 18.02.2009   drucken   zurück