Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Ungebetene Gäste: Vorbeugen und Vertreiben

Meist genügen einfache Tipps und Tricks, damit es erst gar nicht zu einem massenhaften Auftreten von lästigen, ungebetenen Gästen kommt.

Auch verschiedene Pflanzenarten haben eine "vertreibende" Wirkung.

Vorbeugen

Saubere Wohnräume bieten für unbeliebte Gäste wenig Platz. Das heißt aber nicht, dass die Putzwut ausbrechen muss. Mit gezielt eingesetzten ökologischen Reinigungsmitteln wie Schmierseife, Allzweckreiniger oder Essig lassen sich Wohnung und Haus auch ohne chemische Putzkeule reinigen.

Sensible Stellen wie Spalten unter Schränken und Teppichen, unzugängliche Ecken und die Rückseiten von Kühlschrank oder Waschmaschine sollten regelmäßig auf Schädlingsbefall kontrolliert werden. Das Abdichten von Ritzen und Fugen (auch hinter Schränken) oder das Anbringen von Fliegengittern an Fenstern bringen Abhilfe.


Vertreiben

Meist genügen sehr stark riechende Pflanzen, am richtigen Ort gepflanzt, um das Eindringen von ungebetenen Gästen in den Wohnbereich zu verhindern. Achten Sie darauf, welche Pflanzen oder Bäume vor dem Haus gesetzt werden. So halten z.B. Tomatenstauden Insekten ab. Auch mit ätherischen Ölen lassen sich die häufigsten Haushaltsschädlinge vertreiben bzw. fernhalten.

zuletzt geändert am: 30.08.2012   drucken   zurück