Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Brunnenkresse in der Küche

Der Geruch der Brunnenkresse ist leicht würzig, der Geschmack erfrischend und scharf, wobei die Schärfe sehr rasch abklingt. Das Kraut sollte am besten erntefrisch verwendet werden.

Verwendung in der Küche
Die gesammelten Triebe sollten möglichst in Wasser aufbewahrt werden, da sie sonst ihr Aroma verlieren.
Passt zu Salaten, Aufstrichen, Suppen. Fein gehackt auf ein Butterbrot gestreut kommt ihr Aroma besonders gut zur Geltung.
Da Brunnenkresse sehr vitaminreich ist, wird sie gern roh gegessen.

Brunnenkresse-Aufstrich
25 dag Topfen
3-4 EL Sauerrahm
1 kleine Zwiebel
1 TL Senf
Salz, Pfeffer
reichlich Brunnenkresse

Den Topfen in einer Schüssel mit dem Sauerrahm glatt rühren. Die Zwiebel sehr fein hacken und beigeben. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die gehackte Brunnenkresse einrühren.

zuletzt geändert am: 21.08.2007   drucken   zurück