Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Lavendel (Lavandula angustifolia)

Lavendel stammt aus den südeuropäischen Mittelmeerländern, wo er auf felsigen, trockenen Hängen wild wächst. Benediktinermönche brachten ihn über die Alpen, heute ist er auch in unseren Gärten heimisch.

Botanik/Sorten
Der Lavendel gehört zu den Lippenblütlern (Labiatae), er bildet einen verzweigten Halbstrauch (30 bis 60 cm Höhe). Die jungen Triebe sind graugrün, die älteren Äste verholzen. Die Blätter sind länglich, schmal, nadelartig und graugrün. Von Juli bis September erscheinen die duftenden blauen oder lila Blütenähren. Neben dem Echten Lavendel gibt es noch zahlreiche andere Lavandula-Arten (Speiklavendel, Schopflavendel, französischer Duftlavendel).

Anbau/Standort
Lavendel ist anspruchslos, er liebt trockenen, leicht kalkhaltigen Boden und viel Sonne (keine Staunässe!). Lavendel ab März aus Samen vorziehen (keimt unregelmäßig und brauchen zum Aufgehen 2 bis 3 Wochen), ab Mai die Jungpflanzen in den Garten setzen. Besser lässt sich der Lavendel allerdings aus Stecklingen vermehren. Nach der Blüte den Strauch etwas zurückschneiden. Er bleibt ganzjährig grün. Lavendel nur sehr sparsam mit reifem Kompost düngen (sonst zu frostempfindlich).

Ernte/Aufbewahrung
Die jungen Blattspitzen können Sie laufend ernten. Wenn sich die Blüten gerade öffnen, schneidet man sie mit den Trieben und bündelt sie zum Trocknen.

Wirkung
Lavendelblüten und -blätter enthalten verschiedene ätherische Öle. Lavendel wirkt als leichtes Beruhigungsmittel bei Schlafstörungen (Säckchen mit Lavendelblüten unter dem Kopfpolster). Lavendel regt aber auch die Gallensekretion an und hilft so bei Oberbauchbeschwerden.

zuletzt geändert am: 18.10.2007   drucken   zurück