Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Sauerampfer in der Küche

In der Landwirtschaft wird der Sauerampfer als ausgesprochen unbeliebtes Unkraut in Wiesen und Weiden gehandelt. Dabei kann er in Maßen verwendet als Wildgemüse genossen werden.

Verwendung in der Küche
Sauerampfer kann roh und gegart als Zutat in grünen Salaten, Soßen und Aufstrichen verwendet werden. Die säuerlichen Blätter passen weiters zu Suppen, Eiern, Topfen. Nudelig geschnittene Blätter kann man als Suppeneinlage verwenden. Alte Blätter nicht essen - sie schmecken bitter.

Sauerampfersauce
40 dag Sauerampferblätter
10 dag Butter
4 dag Semmelbrösel
2 EL Sauerrahm
2 Dotter
2 EL Obers
Salz

Die Sauerampferblätter in leicht gesalzenem Wasser 10 Minuten kochen, dann abtropfen lassen und fein hacken. Die Semmelbrösel in Butter rösten, die Sauerampferblätter dazugeben und durchrühren. Unter ständigem Rühren den Rahm dazugeben und ein paar Minuten durchkochen lassen. Mit Dotter und Obers legieren. Passt zu Fisch und Fleischgerichten, z.B. zu Tafelspitz.

zuletzt geändert am: 22.08.2007   drucken   zurück