Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Frühlingssalate – gartenfrische Vitamine

Die Urform des Kopfsalates, der Wilde Zaunlattich, zählte in der altgriechischen Mythologie zu den Götterspeisen. Heute ist der Kopfsalat bei uns die meistverzehrte Salatart überhaupt.

Wildkräutersalate aus Löwenzahn, Wegerich sowie der „gute alte Kopfsalat“ läuten die alljährliche Saison am Salatteller ein.

Kopfsalat ist – wie alle anderen Salate auch - reich an Vitamin C, B–Vitaminen und Carotinoiden und enthält beachtliche Mengen an Kalium, Magnesium und Phosphor. Salate sind kalorienarm (100 g enthalten 15 –20 kcal) und sättigen trotzdem wegen des hohen Ballaststoffanteils. Salate aus biologischem Anbau weisen meist geringere Nitratgehalte auf als solche aus konventionellem Anbau.
Löwenzahnblätter enthalten neben nennenswerten Mengen an Vitamin C vor allem Bitterstoffe und größere Mengen an Kalium. Die Bitterstoffe wirken appetitanregend und fördern die Verdauung ebenso wie den Gallenfluss. Verwenden Sie nur die jungen, zarten Blätter des Löwenzahns.

Wertvolle Inhaltsstoffe:

ß – Carotin:
wirkt als Schutzsystem gegen die im Körper entstehenden freien Radikale, wird zu Vitamin A gespalten

Vitamin B1:
wird als „Stimmungsvitamin“ bezeichnet und sorgt für starke Nerven, ist wichtig für den Energiehaushalt

Vitamin B2
ist ein „Schönheitsvitamin“, da es die Gesundheit von Augen, Haut und Schleimhäuten erhält

Kalium
ist notwendig zur Aktivierung zahlreicher Enzyme, eine besonders gute Quelle ist auch Spinat

zuletzt geändert am: 14.12.2009   drucken   zurück