Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Engerling (Melolontha melolontha)

Als Engerling werden die Larven des Maikäfers sowie einiger anderer Blatthornkäfer wie die des Juni- oder Gartenlaubkäfers bezeichnet.

Schadbild:
Die Maikäfer selbst fressen das Laub von Bäumen und Büschen. Die Engerlinge nagen unter der Erdoberfläche an Wurzeln. Welkende Blätter sind oft Hinweise auf die unterirdischen Täter.

Lebensweise:
Die glänzend rotbraunen, schwerfälligen Maikäfer sind von April bis Mai auf Hochzeitsflug. Nach der Begattung legen die Weibchen ihre Eier in den Boden ab, aus denen von Juni bis Juli die gelblich-weißen Engerlinge (bis zu 65 mm lang) schlüpfen. Die Engerlinge bleiben drei Jahre in der Erde, um sich anschließend zu verpuppen und sich zu Maikäfern entwickeln.
Maikäfer kommen im Wald, Garten und auf dem Feld vor. Die Engerlinge fressen gerne die Wurzeln von Salat, Jungpflanzen, sowie Kartoffeln und Rüben. Die Käfer ernähren sich häufig vom Laub der Kirschen, Buchen, Hainbuchen, Eichen und Ahorn.

Vorbeugende Maßnahmen:
- Fördern von natürlichen Feinden (Maulwurf, Igel, Spitzmaus, Laufkäferarten, Star, Spatz, Krähe, Hühner, Fledermaus etc.)
- häufige Bodenbearbeitung stört und vermindert die Engerlinge
- sogenannte Fangpflanzen setzen (Salat) und bei Welken dieser den Boden nach Engerlingen absuchen

Direkte Maßnahmen:
- Beete während der Flugzeit mit Netzen abdecken (Gemüsefliegennetze verhindern die Eiablage in den Beeten)

Wir unterstützen Sie bei der ökologischen Bewirtschaftung Ihres Gartens und bieten ausgewählte, im Biolandbau zugelassene, Mittel im BIO-GARTEN-Online Shop an.



zuletzt geändert am: 15.10.2013   drucken   zurück