Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Holunder – die magische Heilpflanze

Seine Geschichte als Heilpflanze reicht zurück bis in die griechische Antike. Zahlreiche Heilkundige angefangen von Hippokrates bis hin zu Hildegard von Bingen und Albertus Magnus schwärmten von seinen Kräften.

Die Blüten des Holunder verdanken ihre gelbliche Farbe dem speziellen Flavonoid Isoquercitrin. Flavonoide sind vor allem in den Randschichten der Pflanzenteile enthalten und schützen diese vor Bakterien, Viren und freien Radikalen.
Der intensive Geruch wiederum ist auf ätherische Öle zurückzuführen.
Die gelbweißen Blütendolden können getrocknet oder zu Sirup verarbeitet werden. So wird Holundersirup im Hochsommer zum köstlichen Durstlöscher. Während der kalten Jahreszeit stärkt Holunderblütentee das Immunsystem und lindert Beschwerden bei Erkältungskrankheiten und bei trockenem Husten.

Wertvolle Inhaltsstoffe:

Flavonoide:
haben antimikrobielle und antivirale Wirkung

Schleimstoffe:
wirken reizmildernd auf die Schleimhäute und verschaffen Linderung bei Husten

Glykoside:
haben schweißtreibende Wirkung

Gerbstoffe:
wirken beruhigend auf Magen und Darm

zuletzt geändert am: 02.12.2009   drucken   zurück