Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Gemüse – Jungbrunnen aus dem Garten

Schon mit etwas Grünzeug bringen Sie mehr Wohlbefinden und Gesundheit in Ihren Alltag.

Ökologische Produktionsmethoden und regionaler Bezug freuen nicht nur den Gaumen, sondern schützen auch die Umwelt.

Viele unserer häufigsten Zivilisationserkrankungen ließen sich durch eine angepasste Ernährung erheblich reduzieren. Ob Bluthochdruck, Übergewicht oder erhöhte Blutfettwerte, sie alle sind zu einem wesentlichen Anteil Spiegelbilder unserer individuellen Lebensführung.

Dabei könnte eine Umstellung unserer Ernährungsgewohnheiten hier wahre Wunder vollbringen. Der Verzehr von fünf Portionen Obst und Gemüse wären dafür ein Meilenstein, den es für eine vollwertige Ernährung täglich zu erreichen gilt.

Diese Größenordnung entspricht ca. 450 bis 600 Gramm pflanzlicher Kost pro Tag. Damit aufwendiges Abwägen überflüssig wird, kann eine Portion mit jener Menge gleichgesetzt werden, die in eine Hand passt. Das bedeutet, dass Kinder je nach Körpergröße entsprechend kleinere Portionen benötigen.
Über den ganzen Tag verteilt sollten so 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse verspeist werden.
Dabei kann je nach Belieben zwischen Frischware, tiefgekühlten Produkten, Trockenfrüchten sowie frisch gepressten Obst- und Gemüsesäften gewählt werden.

Produkte aus dem eigenen Garten oder aus dem Bio-Regal sollten hier natürlich den Vorzug erhalten!

zuletzt geändert am: 30.07.2009   drucken   zurück