Natur im Garten international die umweltberatung
Natur-im-Garten

to the English Website A magyar weboldal na českých stránkách

BIO-GARTENDOKTOR
Biogartendoktor
Natur im GARTEN-AKADEMIE
< Nov 2017 >
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Ein „natürliches” Vorzeigeprojekt
Logo DIE GARTEN TULLN

Gartentelefon: 02742 / 74333
EU-Logo
Kofinanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union.

Tipp: Raus mit der Wühlmaus Arvicolinae!

Wenn Pflanzen von einem auf den anderen Tag die Blätter hängen lassen oder an den Wurzeln Nagespuren zu sehen sind war eine Wühlmaus am Werk.

Tipp: Feuerbrand ist meldepflichtig!

Für eine eindeutige Diagnose ist in den meisten Fällen eine Laboruntersuchung notwendig.

Tipp: Apfelwickler (Cydia pomonella)-wurmige Äpfel

An wurmigen Äpfeln ist der Apfelwickler schuld.

Tipp: Blattläuse Aphidina –wo sind sie geblieben?

Blattläuse (Aphidina) gehören zu den häufigsten Pflanzenschädlingen. Im Naturgarten stehen uns eine Menge kleiner Helfer zur Seite.

Tipp: Pilze an Pflanzen - das muss nicht sein!

Vorbeugung von Pilzerkrankungen wie Grauschimmel, Rost oder Rußtau ist möglich.

Tipp: Schnecken ohne Schrecken

Nacktschnecken können lästig sein. Verzichten Sie auf chemische Mittel!

Tipp: Schneckenplage

Wenn Sie zu viele Schnecken im Garten haben, helfen Kombinationen von verschiedenen Methoden.

Tipp: Echter Mehltau – der "Schönwetterpilz"

Er tritt meist nach einigen Schönwettertagen auf. Sofort alle kranken Stellen abschneiden. Auch die abgefallenen Pflanzenteile vom Boden entfernen. Sonst können sich die Pilzsporen ausbreiten.

Tipp: Falscher Mehltau - der "Schlechtwetterpilz"

Der Falsche Mehltau ist hartnäckig und breitet sich schnell aus.

Tipp: Echter Mehltau – altes Hausrezept

Molke oder Rohmilch 1:9 mit Wasser verdünnen, befallene Pflanzen ein- bis zweimal wöchentlich besprühen. Am frühen Vormittag anwenden, starke Mittagssonne kann Brandflecken verursachen.

Seite 1 2            >     >>|